Single Blog Title

This is a single blog caption

SG Bremthal – BSC 47 Kelsterbach 4:3

1.Mannschaft: SG Bremthal – BSC 47 Kelsterbach 4:3

Eine gute Halbzeit ist zu wenig!

Am vergangenen Sonntag musste der BSC bei der SG Bremthal antreten und verlor unglücklich, aber letztendlich verdient 4:3. Von Beginn an brannte der BSC ein Angriffs Feuerwerk ab und erspielte sich eine Reihe von Torchancen. Durch das frühe und aggressive Anlaufen kamen die Gastgeber nicht richtig ins Spiel. In der 22 Minute fiel der verdiente Führungstreffer für den BSC. Marvin Henrich spielte einen Zuckerpass in die Schnittstelle der Bremthaler Abwehr auf Florian Meyer, der seinem Gegenspieler enteilte und dem Bremthaler Schlussmann nicht den Hauch einer Abwehrchance ließ. Auch nach der Führung spielte der BSC konzentriert weiter und setzte den Gastgeber weiter unter Druck. Marvin Henrich spielte in der 42 Minute erneut einen Zuckerpass auf Florian Meyer und dieser machte eiskalt seinen zweiten Treffer. Aber der Torhunger des BSC war noch nicht gestillt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, setzte sich Marvin Henrich auf der linken Angriffsseite gegen zwei Abwehrspieler durch, flankte auf den zweiten Pfosten, wo Marcel Wesp den Ball volley annahm und in die Maschen hämmerte. Das war die beste erste Halbzeit, die man seit langem vom BSC gesehen hat. Aber in der zweiten Hälfte zeigte der BSC sein anderes Gesicht. Einige Spieler waren im Glauben des sicheren Sieges nicht mehr so konzentriert wie im ersten Abschnitt und so nahm das Drama seinen Lauf. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Bremthal den Anschlusstreffer zum 1:3. Die Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, ein Bremthaler Spieler passte in die Strafraummitte, wo ein Spieler völlig frei stand und den Ball nur noch einschieben musste. In der 57 Minute erzielten die Gastgeber den Treffer zum 2:3. Danach musste der BSC verletzungsbedingt umstellen, was dem Spiel nicht gut tat. Man ging nicht mehr aggressiv in die Zweikämpfe und das Angriffsspiel war zerfahren. Nach 77 Minuten fiel der mittlerweile verdiente Ausgleich für Bremthal und wieder sah die BSC Hintermannschaft nicht gut aus. Jetzt merkte Bremthal das beim BSC nicht mehr viel zusammenlief und drängte auf den Siegtreffer, was Ihnen in der 83 Minute gelang. Ein Eckball konnte zunächst mit dem Kopf geklärt werden, aber ein Bremthaler Spieler Nahm den Ball volley und traf mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern in den linken Winkel. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff. Schade dass man sich für die wirklich tolle erste Halbzeit nicht belohnt hat, aber so grausam kann Fußball sein. Jetzt heißt es die unglücklich Niederlage aus den Köpfen zu bekommen und am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SG Bad Soden wieder erfolgreich zu sein. Anpfiff 15 Uhr

Mannschaft: Andre Kern, Anton Janke, Robin Klein, Florian Klein, Daniel Glittenberg, Marcel Wesp, Georgios Vassiliou, Dimitríos Keissidis, Philipp Fröhlich, Marvin Henrich, Florian Meyer, Nader El Moukahel, Eric Grönloh, Marcel Sellini, Walter Lange