Single Blog Title

This is a single blog caption

Allemania Nied – BSC 47 Kelsterbach 4:2

Unter der Woche musste die 1. Mannschaft des BSC bei Alemannia Nied antreten und konnte nicht viel dagegensetzen. Von Beginn an war das Spiel des BSC von Nervosität und Fehlpässen geprägt. In der BSC Hintermannschaft war keine Ordnung zu Erkennen und machte es dem Gastgeber leicht. Mit schnellem und genauem Passspiel wurde die Abwehr ausgespielt und das Spiel war in der ersten Hälfte schon entschieden. Zwischen 20. und 35. Minute erzielte Nied drei Tore und legte so den Grundstein für den Heimsieg. Der BSC machte den Fehler, die Stürmer mitweiten und hohen Bällen in Szene zu setzen. Nur wenn die Stürmer flach angespielt wurden, kamGefahr auf. Es dauerte bis zur 61. Minute, bis einer dieser Angriffe zum Erfolg führte. Nach einem Handspiel im Nieder Strafraum gab es Elfmeter für den BSC, den Tuncay Capan sicher verwandelte. Jetzt war der BSC besser im Spiel und drängte auf den zweiten Treffer. Aber in der Drangphase des BSC erzielte Nied den 4. Treffer, der symptomatisch für die Unordnung in der BSC Abwehr war. Der kleinste Spieler der Nieder erzielte freistehend ein Kopfballtor. Durch ein Eigentor von Nied verkürzte der BSC noch mal auf 2:4. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff. Den Willen kann man der Mannschaft nicht absprechen, aber die spielerischen Defizite waren an diesem Tag ausschlaggebend.